Fortbildungen zur Traumaverarbeitung bietet das „Institut für Traumaverarbeitung“ an. Dieses wurde im Jahr 2000 von Mag.a Martina Weissenböck und Petra Karner gegründet und ist jetzt Teil der Praxisgemeinschaft SCHRITTweise. Aus ihrer gemeinsamen Arbeit entwickelten sie ein methodenübergreifendes Konzept, das psychische, neurobiologische und körperliche Prozesse integriert, um traumatische Erfahrungen erfolgreich zu verarbeiten. Mit Hilfe dieses umfassenden Gesamtkonzeptes bieten die Institutsleiterinnen Begleitung und Hilfe bei der Verarbeitung traumatischer Erfahrungen an. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die Wissensweitergabe durch Trainings und Vorträge und die Supervision für Personen, die mit traumatisierten Menschen arbeiten .

Körperorientierte Traumatherapie

Rudolf Müller-Schwefe Petra Karner

Traumasensitives Yoga

Dagmar Härle

Panic Project

Rudolf Müller-Schwefe

Andrea von der Emde Martina Weissenböck

Fortbildungskalender

Keine Veranstaltung gefunden

Anmeldebedingungen

Bei Rücktritt bis 3 Wochen vor Kursbeginn wird eine Ausfallsgebühr von € 50,– verrechnet. Danach wird die Kursgebühr bei Nennung eines/einer ErsatzteilnehmerIn rückerstattet.

Bankverbindung:
Konto bei der Easybank, lautend auf Weissenböck Karner
IBAN: AT03 1420 0200 1182 9326